gepr. Industriefachwirt/in

Als gepr. Industriefachwirt/in sind Sie qualifiziert in Industrieunternehmen unterschiedlicher Größe und Branchenzugehörigkeit und in verschiedenen Bereichen und Tätigkeitsfeldern eines Betriebes Sach-, Organisations- und Führungsaufgaben zu übernehmen.

Arbeitsgebiete und Aufgaben

Geprüfte Industriefachwirte können

  • den Wertschöpfungsprozess und die damit verbundenen Aufgabenstellungen und Probleme wahrzunehmen, analysieren und einer zielorientierten Lösung zuführen
  • unter Berücksichtigung wirtschaftlicher und rechtlicher Aspekte Geschäftsprozesse und Projekte eigenverantwortlich und selbstständig bewerten, planen und durchführen
  • sich auf verändernde Methoden und Systeme in den Wertschöpfungs- und Geschäftsprozessen flexibel einstellen sowie den technisch-organisatorischen Wandel im Unternehmen mitgestalten
  • anhand einer zielorientierten Führung, Kooperation und Kommunikation Geschäftsprozesse und Projekte nach innen und außen gestalten, moderieren und kontrollieren

Berufliche Qualifikation:

Als gepr. Industriefachwirt/in verfügen Sie über Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen, die Sie in der Regel durch eine einschlägige Berufsausbildung und Berufserfahrung erworben haben. Zur Wahrnehmung dieser Aufgaben verfügen Sie insbesondere über Qualifikationen in folgenden Bereichen:

Wirtschaftsbezogene Qualifikationen:

  • Volks- und Betriebswirtschaft
  • Rechnungswesen
  • Recht und Steuern
  • Unternehmensführung

Handlungsspezifische Qualifikationen:

  • Finanzwirtschaft im Industrieunternehmen
  • Produktionsprozesse
  • Marketing und Vertrieb
  • Wissens- und Transfermanagement im Industrieunternehmen
  • Führung und Zusammenarbeit

Voraussetzungen:

Zur Teilprüfung „Wirtschaftsbezogene Qualifikationen“ wird zugelassen, wer Folgendes nachweist:

  • eine dreijährige anerkannte kaufmännische oder verwaltende Ausbildung oder
  • eine sonstige dreijährige anerkannte Ausbildung und ein Jahr Berufspraxis oder
  • eine sonstige anerkannte Ausbildung und zwei Jahre Berufspraxis oder
  • eine eine dreijährige Berufspraxis

Zur Teilprüfung „Handlungsspezifische Qualifikationen“ wird zugelassen, wer Folgendes nachweist:

  • eine abgelegte Teilprüfung „Wirtschaftsbezogene Qualifikationen“ und
  • ein weiteres Berufsjahr

Termine:

  • 26.10.2020 - 01.04.10.2022

Prüfung bei der IHK:

  • 16.03., 06.04. und 07.04.2022

Unterrichtszeiten:

  • montags und mittwochs von 18:00 bis 21:15 Uhr
    1 x monatlich samstags von 08:00 bis 15:00 Uhr

Gebühren:

  • Lehrgangsgebühr: 3.450€
    Lehrmittelgebühr: 190€
    IHK Prüfungsgebühr: 450€

Förderung:

  • Für diesen Lehrgang können Sie Aufstieg-BAföG beantragen und somit in der Regel 64% der Kosten sparen.

Ort:

Weitere Informationen und Beratung: